Segeltörn Griechenland 2018 (Alimos bei Athen)

Für September 2018 beschlossen wir wieder einen neuen Segeltörn. Diesmal zu acht und in Griechenland von Athen (Marina Alimos) ausgehend. Außerdem sollte es diesmal zum ersten Mal ein Katamaran werden.

Wir sind von Wien über Belgrad nach Athen geflogen und brauchten mit dem Taxi noch 50 Minuten zur Marina Alimos. Wir haben übrigens am Anreisetag einen der wenigen Regentage Griechenlands erlebt, hatten aber die restliche Woche das perfekte Sommerwetter, leider zum Segeln nicht ganz so viel Wind, wie erhofft.

Die Marina Alimos

Leider war die Heim-Marina eher heruntergekommen und wenig einladend. Die Duschen und die WCs sind dort sehr unappetitlich und es gibt nur eine dürftige Skipper-Bar mit wenig Essensauswahl; fast nur Snacks.
Die Marina hatte keinen Supermarkt, aber sehr positiv war, dass dort Lieferanten gleich ihre Dienste angeboten haben. Sie bringen 2-3 Leute zum nächsten Supermarkt und führen die Waren danach zum Boot. Und das alles auch kostenlos. Da könnten sich die kroatischen Marinas etwas abschauen. 😉
Hier gleich unsere aktualisierte Segel-Einkaufsliste.

Das Boot: Katamaran („Chrysa“)

Ich war vom Kat extrem begeistert – eigentlich in allen Belangen. Man hat auf einem Katamaran wirklich viel Platz im Vergleich zu einem Einrumpfer und wir konnten uns zu acht am Boot gut bewegen. Des Weiteren hatte der Kat kaum eine Schräglage beim Segeln, da er mit seinen zwei Rumpfen immer stabil am Wasser liegt. Ich glaube auch, dass heuer deswegen niemand seekrank wurde bzw. wir auch an Land das typische Drehen („landkrank“) nicht sehr stark hatten. Für den Skipper war auch sehr fein, dass das Boot zwei Motoren hatte und man damit auch bei Manövern gut steuern konnte. Ich würde aus den genannten Komfort-Gründen am liebsten nur mehr einen Kat chartern – mal schauen, was wir nächstes Jahr mieten werden.

Die Segel-Route

Tag 1: Ankunft um 16 Uhr in der Marina Alimos
Tag 2: Badebucht und dann Insel Kea
Tag 3: Insel Kythnos
Tag 4: Insel Poros
Tag 5: Aufenthalt auf Poros
Tag 6: Insel Egina
Tag 7: Badebucht und dann zurück nach Alimos
Tag 8: Abreise

Bei der Insel Kea und Kythnos haben wir bei eher kleineren Dörfern angelegt. Ich mag diese abgeschiedenen Dörfer. Aber auch die touristischeren Inseln Poros und Egina haben uns allen sehr gut gefallen. Da ist dann natürlich auch mehr Leben dort.
Bei Poros sind wir durch den Kanal gefahren und haben in einer geschützten Bucht geankert. Abends sind wir dann zu Fuß ins Zentrum am Hafen gegangen und haben dort sehr gut gegessen.
Auf Egina hatten wir einen großartigen Anlegeplatz mitten im Altstadthafen, wo es richtig rund ging. Dort gibt es sehr viele Verkaufsstände und sehr viele Produkte drehen sich rund um die Pistazien von dort. Pistazien-Pesto und diverse süße Aufstriche sind sehr zu empfehlen. Zum Frühstück empfehle ich das Lokal „Rémbē (Ρέμβη)“ und zu Abend aßen wir die Götter im Lokal „Dromaki (ΔΡΟΜΑΚΙ)“.

Fazit: In Summe war dieser Griechenland-Törn einfach großartig und eine geniale Alternative zu Kroatien. Die Leute waren extrem freundlich und man hatte das Gefühl willkommen zu sein. Das vermisst man öfters in Kroatien.

Palstek Knoten Lernen Üben

Es gibt 3 wichtige Knoten, die man beim Segeln immer brauchen wird und die jeder an Bord können sollte. Den Palstek, den Webeleinstek und die Klampe belegen. Hier eine kurze Beschreibung, wie ich es mir am besten merke. Wenn man generell nach einem der Knoten googelt, wird... Weiterlesen

Sailing Yacht

Hier 2 Listen, was wir damals eingepackt haben bzw. eine Einkaufsliste für 6 Personen als kleine Hilfestellung für die ersten Tage. Packliste für 1 Woche Segeln (Update: 13.08.2018) 1. Reisepass / Papiere / E-Card / Führerschein / Geld / EC-Karte /... Weiterlesen

Sunset Sailing

Wer in die Welt der Segelyachten eintauchen möchte, sollte unbedingt mal einen Segeltörn machen. Mir wurde jahrelang von Freunden und Bekannten davon vorgeschwärmt, bis ich mich nun endlich selbst gewagt habe.  Vorbereitung fürs Segeln Fürs Segeln braucht man... Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.